Herzlich Willkommen

Volles Haus im Friedberger Repair Café

Viel zu tun haben die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer beim letzten Repair Café im Friedberger Junity vor der Sommerpause.

 

Im letzten Friedberger Repair Café vor der Sommerpause hatten die freiwilligen Helferinnen und Helfer der Ehrenamtsagentur viel zu tun. Da krankheits- und urlaubsbedingt einige Helfer ausgefallen waren, nutzten manche Besucher die Wartezeit für eine Pause bei Kaffee und Kuchen oder kamen mit anderen Besuchern ins Gespräch. Eine Vielfalt an Geräten und Kleidungsstücken brachten die Besucherinnen und Besucher zur Reparatur vorbei. So wurden diverse Lampen, eine Schleifmaschine, eine Handkreissäge, mehrere Drucker, eine Kaffeemaschine und vieles mehr von den ehrenamtlichen Helfern begutachtet. Die meisten Reparaturen konnten erfolgreich ausgeführt werden, wobei die Reparatur von dem einen oder anderen Elektrogerät u. a. an fehlenden Ersatzteilen scheiterte. Die fleißigen Näherinnen reparierten Kleidungsstücke, kürzten Kleider und erneuerten die Träger einer Stofftasche.

 

Ehrenamtliche IT-Experten helfen bei Fragen und Problemen rund um PC, Handy und Internet. Im Hintergrund arbeiten die ehrenamtlichen Näherinnen.

 

Viel gefragt waren auch die IT- Experten, die bei Fragen und Problemen rund um PC, Handy und Internet, ebenfalls ehrenamtlich, gerne den Besuchern weiterhelfen. Da das Junity über eine gut ausgestattete Fahrradwerkstatt verfügt, können durch Helferinnen und Helfer des Repair-Cafés auch Fahrräder repariert werden.

Das nächste Repair Café findet am Donnerstag, den 15. September 2022 von 17.00 h bis 19.30 h im Junity in Friedberg, Burgfeldstr. 19 statt. Das Repair Café-Team freut sich dann wieder auf viele Engagierte, Gäste und defekte Gegenstände.

 

Kooperation mit dem Umsonstladen

EAG Jahreshauptversammlung

EAG Vorstand

Die Jahreshauptversammlung der Ehrenamtsagentur Friedberg (EAG) hat die beiden Vorsitzenden Kurt Kretschmer und Matthias Guba für zwei weitere Jahre gewählt.

Auf der Tagesordnung der Versammlung im Seniorenbegegnungszentrum standen neben der Vorstandswahl und den Tätigkeitsberichten auch ein Ausblick auf das Jahr 2022 an.

Bei der Vorstandswahl wurden Barbara König-Guba als Kassenwartin, Hans Schildbach, Barbara Wilkomm-Dingeldey und Jens Zahner als Beisitzer sowie Jutta Fenske und Silvia Elm-Gelsebach als Kassenprüfer gewählt. Der Posten des Schriftführers blieb mangels Kandidaten unbesetzt.

Im Tätigkeitsbericht erwähnte Kretschmer mehrere Projekte. Das monatliche Repair-Café im Junity fand 2021 viermal und 2022 bislang dreimal statt. Die gesamten Einnahmen des Repair-Cafés wurden im März an die »Ukraine-Hilfe« überwiesen. Der PC-Club, der zurzeit nur als PC-Treff neben dem Repair-Café stattfindet, soll noch in diesem Jahr eine »Neuauflage« bekommen. Erwähnt wurde auch das »Impftelefon«, das als Unterstützung und in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung ins Leben gerufen wurde. Ausgebaut werden soll eine Kooperation des Repair-Cafés mit dem Umsonstladen hinsichtlich der Reparatur elektrischer Kleingeräte. Der Vorsitzende berichtete kurz über den Stand des Projekts »Engagiert in Friedberg«. Im nächsten Jahr soll in Zusammenarbeit mit der Stadt ein Ehrenamtstag im Rathauspark stattfinden. Es gab bereits erste Vorbereitungstreffen.

Im vergangenen Jahr schlossen zwei EAG-Mitglieder die Ausbildung zum Engagement-Lotsen ab, auch in diesem Jahr nehmen zwei Mitglieder an der mehrmonatigen Ausbildung des Landes zum E-Lotsen teil.

Am Ende der Sitzung gedachten die Anwesenden dem kürzlich verstorbenen Gründer und langjährigen Vorsitzenden Joachim K. Siebert. Mit großem Engagement leitete Siebert von 2014 bis 2018 die Ehrenamtsagentur, war zudem jahrelang Vorsitzender des Seniorenbeirats und 2008 Mitinitiator der Nachbarschaftshilfe »Aktion Punkt«. Viele seiner Initiativen und Projekte bestehen bis heute.